20. Mai 2021

Ganztagsschulangebot in Osnabrück wird weiter ausgebaut

Land bewilligt neue Anträge

Zum kommenden Schuljahr 2021/2022 erweitern wieder viele niedersächsische Schulen ihr Angebot und stellen auf Ganztag um: Insgesamt 31 Neuanträge hat das Niedersächsische Kultusministerium nun genehmigt, wie der Osnabrücker SPD-Landtagsabgeordnete und Oberbürgermeister-Kandidat Frank Henning berichtet.

„Es freut mich sehr, dass auch die Anträge der Bernhard-Overberg-Grundschule und der neuen Oberschule in der Innenstadt, der Friedensschule, genehmigt wurden und beide Schulen zukünftig als Ganztagsschulen geführt werden können“, so Frank Henning. „Auch die neu in eine Oberschule umgewandelte Erich-Maria-Remarque-Schule, die Oberschule am Sonnenhügel und die Bertha-von-Suttner-Oberschule hatten im Zuge der Umwandlung zum kommenden Schuljahr einen neuen Antrag als Ganztagsschule gestellt, der jeweils erneut genehmigt wurde“, berichtet Henning.

„Der Aufwuchs an Ganztagsangeboten in Niedersachsen setzt sich damit weiter fort. Rund 1.890 öffentliche allgemeinbildende Schulen werden damit zum Schuljahr 2021/2022 über ein Ganztagsangebot verfügen, das sind 73,5 Prozent aller öffentlichen allgemeinbildenden Schulen. Der Zusatzbedarf Ganztag ist in den letzten Jahren massiv angewachsen und stieg zuletzt auf rund 90.000 Stunden an. Das ist eine Verdoppelung der Ganztagsstunden im Vergleich zu 2010. Der fortschreitende Ausbau des Ganztagsschul-Angebots belegt auch die hohe Nachfrage der Schülerschaft und der Eltern nach einem guten Ganztagsangebot. Denn Ganztagsschulen leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, so Henning abschließend.